Sie befinden sich hier: 
 

Spezifikation über Inspektionsarbeiten an Notstrom- Diesel-Stromerzeugern

Wir werden gemäß Inspektionsvereinbarung eine Überprüfung an folgenden
Teilen, bei einer Inspektion vornehmen:

1. Batterie und Batterieladeeinrichtung

  • Batterieflüssigkeitsstand
  • Säuredichte/Laugendichte
  • Allgemeiner Zustand der Batterien (Sichtkontrolle)
  • Überprüfung der Ladeeinrichtung
  • Belastungsprüfung der Batterie


2. Dieselmotor-Überprüfung

  • Beurteilung des Allgemeinzustandes (Dichtigkeit)
  • Ventilspiel prüfen und eventuell nachstellen
  • Einspritzdüsen ausbauen und abdrücken (falls erforderlich)
  • Kraftstoffsystem kontrollieren
  • Überprüfung des Öldrucks mit Ölmanometer
  • Ölstandkontrolle der Einspritzpumpe und des Drehzahlreglers (falls erforderlich)
  • Prüfung der Keilriemen auf Vorspannung und Verschleiß
  • Überprüfung des Wasserkreislaufes (bei wassergekühlten Motoren) auf Wasserstand und Dichtigkeit
  • Überprüfung des Kühlerlüfters einschließlich dessen Antrieb (bei luftgekühlten Motoren)
  • Überprüfung des Motorkühlers auf äußerliche Verschmutzung
  • Austausch der Kraftstofffilter
  • Austausch der Ölfilter
  • Austausch der Luftfilter (falls erforderlich)
  • Motor-Schmierölwechsel (falls erforderlich)
  • Motorvorwärmung überprüfen
  • Frostschutz überprüfen

3. Generator-Überprüfung

  • Beurteilung des Allgemeinzustandes
  • Abschmieren der Generatorlager (falls erforderlich)
  • Kontrolle der äußeren Kabelanschlüsse auf festen Sitz
  • Überprüfen der Lager auf Geräusche
  • Kontrolle der elastischen Kupplung auf Verschleiß der Gummielemente (falls erforderlich)


4. Überprüfen des Kraftstofftanks / Tanksystem

  • Kraftstoffsystem auf Dichtigkeit prüfen (Sichtkontrolle)
  • Inhaltsanzeige des Tanks prüfen
  • Schwimmerschalter kontrollieren (falls erforderlich)
  • Hand- und E-Pumpen überprüfen (falls erforderlich)
  • Überwachten Kraftstoffhahn überprüfen (falls erforderlich)

 

5. Jalousien / Wetterschutzklappen Überprüfen

  • Zu- und Abluftjalousien sowie die zugehörigen Antriebe überprüfen (falls erforderlich)
  • Raumbelüftung überprüfen (falls erforderlich)

 

6. Automatik-Schalttafel und Dieselstromerzeuger Überprüfen

  • Manueller Start
  • Teststart
  • Automatikstart (falls möglich)
  • Rückschaltung auf Netz
  • Dieselmotor-Nachlaufzeit überprüfen
  • Sämtliche Überwachungen einschl. Fehlermeldungen etc. überprüfen
  • FI- Schalter auf Funktion prüfen

 

7. Gesamtanlage Überprüfen

  • Netzausfallsimulierung durch Abschalten der Netzeinspeisung (falls möglich)
  • Belastungsprobelauf, möglichst mit 100% Belastung (falls möglich)


Die vorgenannten Arbeiten werden 1 x jährlich durchgeführt.